AN DER WUPPER

"Stadtfluss" heißt im Wuppertaler Sprachgebrauch der etwa 10 km lange Abschnitt der Wupper zwischen Oberbarmen und Sonnborn. Hier liegen die Zentren der ehemaligen Städte Elberfeld und Barmen, die seit 1929 die Stadt Wuppertal bilden. Hier muss die Wupper - eingeengt zwischen Ufermauern - zusätzlich das Gerüst der Schwebebahn ertragen. Je näher der Fluss der Stadt kommt, um so näher rücken auch die Ufermauern heran, die seine Bewegungsfreiheit einschränken. Auch zwischen den Ufermauern ist die Wupper eingeengt.

(Auszug aus der Internetseite der Stadt Wuppertal)